Nagelspangenversorgung nach 3TO

 

Behandlung eingewachsener Nägel mit der 3TO-Spange

 

Mit der 3TO-Drahtspange können sowohl leichte, als auch schwere Fälle eingewachsener und eingerollter Nägel erfolgreich behandelt werden. Auch bei einer Entzündung des umliegenden Gewebes kann eine 3TO-Spange gesetzt und somit das natürliche Wachstum des Nagels positiv beeinflusst werden. Die Behandlung wird ausschließlich von speziell ausgebildeten 3TO-Therapeuten durchgeführt, Podologen(innen), Ärzte(innen)

 

Funktionsweise

Zwei Spangenschenkel aus Federstahldraht werden mit kleinen Häkchen versehen und unter die Nagelränder eingehängt. Durch das Verdrillen einer Mittelschlaufe werden die Nagelränder leicht angehoben und das umliegende Gewebe wird entlastet. Das natürliche Nagelwachstum wird unterstützt und der Nagel wieder in Form gebracht.

 


Behandlungsablauf

Nach der Untersuchung und fallspezifischen Diagnose des Nagelproblems kann in den meisten Fällen von eingewachsenen oder eingerollten Nägeln eine Spange gesetzt werden.

Zunächst werden zwei Spangenschenkel, welche aus Federstahldraht teilweise vorgefertigt sind, an die individuelle Nagelform angepasst. An den Enden des Drahtes wird jeweils ein sehr kleines Häkchen gebogen, welches unter den Nagelrand eingehakt wird. Da die Spangenschenkel nicht aufgeschoben, sondern sanft unter den Nagelrand eingehängt werden ist das Einsetzten für den Patienten kaum spürbar. Anschließend werden der rechte und der linke Spangenschenkel mit einer Schlaufe verbunden. Die Zugkraft der Spange wird zusammen mit dem Patienten abgestimmt: Die Spange soll fest sitzen und der Patient soll eine Erleichterung, jedoch keinen unangenehmen Zug spüren. Mit Aktivierung der Korrekturspange wird der Nagel leicht angehoben und kann so wieder gesund und gerade wachsen.

Nachdem alle überflüssigen Drahtenden entfernt sind, kann die Spange mit künstlicher Nagelmasse versiegelt werden. Das fixiert die Spange und verhindert mögliche Schäden (z.B. an Feinstrümpfen) durch abstehende Drahtenden.

Je nach Fall bleibt die Spange für mehrere Wochen auf dem Nagel und wächst mit. Weder in der Freizeit noch im Beruf ist während dieser Zeit mit Einschränkungen zu rechnen. Das garantiert dem Patienten höchsten Tragekomfort. Gegebenfalls wird nach einiger Zeit die Spange noch einmal nach hinten versetzt und die Zugkraft neu reguliert. 

Die Therapiemethode ist für alle Altersgruppen geeignet und kann auch bei Nickel-Allergikern und Diabetikern angewandt werden.

 


Die podofix Aktiv-Klebespange

Podofix ist eine innovative Methode zur Korrektur sämtlicher Formen eingewachsener und eingerollter Nägel. Diese Form der Nagelkorrektur ist für fast jeden geeignet - auch für Kleinkinder und Diabetiker. Sowohl von den medizinischen als auch von den kosmetischen Resultaten sind Therapeuten sowie ihre Patienten überzeugt.

Podofix ist eine sanfte Alternative zur Regulierung von Nagelfehlbildungen. Sie verhilft deformierten Nägeln zu einem natürlichen, gesunden Wachstum. Durch diese einfach einsetzbare Methode können Operationen vermieden und Beschwerden schnell und schmerzarm gelindert und nachhaltig behoben werden.

Podofix wird individuell an die Nagelform angepasst und kann sofort angebracht werden, wodurch meist eine spürbare Erleichterung für den Patienten erfolgt. Das Aufkleben und Aktivieren der Spange dauert nur wenige Minuten und ist kaum zu spüren. Auch während des Tragens ist im Alltag, beim Sport oder im Wasser kaum mit Einschränkungen zu rechnen.


Anwendungsgebiete

Die podofix Aktiv-Klebespange kann bei nahezu allen Fällen von deformierten, schmerzhaft eingewachsenen und eingerollten Nägeln angewendet werden.

Zudem empfiehlt sich eine Anwendung der podofix Spange zur Behandlung von Hypergranulation und Hühneraugen im Nagelfalz. Auch für die kosmetische Korrektur verformter Nägel eignet sich die podofix Spange. Als vorbereitende Behandlung für eine Anwendung der 3TO-Spange oder der COMBIped Draht-Klebe-Spange kann zunächst eine podofix-Spange gesetzt werden, wenn der Nagelfalz für das Einhängen der Drahthäkchen noch zu eng ist.

Auch im Anschluss an die Behandlung mit Drahtspangen bietet die podofix Aktiv-Klebespange eine einfache und effiziente Möglichkeit, den Nagel in seinem korrigierten Wachstum zu unterstützen und ein erneutes Einwachsen zu verhindern.

 

Unterschied zu herkömmlichen Klebespangen

Die podofix Aktiv-Klebespange kann im Vergleich zu herkömmlichen Klebespangen flexibel an jede Nagelform angepasst und ohne Vorspannung in wenigen Sekunden aufgeklebt werden.

Erst dann wird die Spange durch den eingearbeiteten Draht stufenlos aktiviert und unter Spannung gesetzt. Das garantiert eine perfekte Passform, sicheren Halt und maximale Wirkung.

 


Funktionsweise

Die podofix Aktiv-Klebespange besteht aus einem elastischen Kunststoffpad, welches auf den Nagel aufgeklebt wird und einem Aktivierungsdraht, welcher die Spange nach dem Aufkleben spannt. Nach dem Anbringen liegt der Draht in der Aussparung des Kunststoffpads und kann glatt versiegelt werden.

 

Die Podofix Aktiv-Klebespange ist in vier unterschiedlichen Breiten erhältlich: MINI (12mm); S (16mm); M (19mm); L (22mm)

 

 


Anwendung

Das Kunststoffpad der podofix Aktiv-Klebespange wird durch einfaches Biegen individuell an die Nagelform des Patienten angepasst.

Anschließend kann die Spange spannungsfrei auf den Nagel aufgeklebt werden. Nach ca. einer Minute, in welcher der Aktivkleber optimal aushärtet, wird sie durch Verdrillen der eingearbeiteten Schlaufe aktiviert.

Dadurch werden die Nagelränder leicht angehoben und das umliegende Gewebe entlastet. Die Dosierung der Zugkraft erfolgt stufenlos und kann mit dem Patienten abgestimmt werden.

Nach dem Kürzen des überstehenden Drahtes wird das Gel-Depot der podofix Aktiv-Klebespange mit PediGel gefüllt und in wenigen Sekunden versiegelt. Die Therapiemethode ist für alle Altersgruppen geeignet und kann auch bei Nickel-Allergikern und Diabetikern angewandt werden.

 

 

 

* Inhalt aus Hompage Firma 3TO GmbH